Volksbank Rhein-Erft-Köln unterstützt die Kolpingjugend Hürth bei der Durchführung von Jugendfahrten

Nach zweijähriger Zwangspause aufgrund des Coronavirus bietet die Kolpingjugend Hürth im Jahr 2022 wieder Ferienfreizeiten an.
Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, den Kindern durch diese Fahrten wieder eine unbeschwerte und fröhliche Ferienzeit in Gesellschaft Gleichaltriger zu ermöglichen.

Die erste Fahrt wird für 8-13 jährige in einer Jugendherberge an der Steinbachtalsperre stattfinden. Zum einen werden die Kosten für die Familien bei dieser Freizeit bewusst niedrig gehalten, zum anderen ist sie aufgrund der Heimatnähe perfekt für Kinder geeignet, die zum ersten Mal ohne Eltern in den Urlaub fahren.

Die zweite Fahrt ist für Kinder und Jugendliche im Alter von 9-13 Jahren geeignet und geht in eine Jugendherberge nach Mölln.

Eine dritte Fahrt hat das Ziel, älteren Kindern ebenfalls eine Ferienfreizeit zu ermöglichen. Diese ist für den Altersbereich 14-17 Jahre ausgelegt und wird dieses Jahr ein Selbstversorgerhaus auf Ameland (Niederlande) als Ziel haben.

Alle drei Fahrten werden von ehrenamtlich Mitarbeitenden organisiert und betreut. Unterstützung im Hintergrund gibt es von einer hauptamtlichen Kraft der Katholischen Kirche Hürth. Die komplette Arbeit der Betreuenden geschieht unentgeltlich!

Das Anliegen auch sozial schwächer gestellte Familien bzw. deren Kindern die Teilnahme zu ermöglichen und ihnen einen schönen Urlaub zu bereiten, hat uns veranlasst diese Vorhaben zu unterstützen.

Die Vertreter der Kolpingjugend, Alexander Daun, Pastoralreferent in Hürth sowie die Fahrtenleiter Jonas Pütz und Sebastian Müller, nehmen unsere Unterstützung von unserem Filialleiter Alt-Hürth, Marco Herrmann entgegen.