Dorfgemeinschaft Brühl-Schwadorf

Damit Vereine den Herausforderungen der Corona-Pandemie begegnen können, bedarf es viel Engagement und Kreativität der ehrenamtlichen Vorstände.

Mit Freude haben Pia Regh, 2. Vorsitzende und Hildegard Venghaus, Finanzvorstand der Dorfgemeinschaft Schwadorf, die Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Volksbank Rhein-Erft-Köln eG entgegengenommen.
Bewährtes erhalten, Neues ausprobieren – das hat sich das engagierte 7-köpfige Vorstandsteam auf die Fahne geschrieben.

Nach dem erfolgreichen Pilot-Projekt „Kunst vor der Haustür“ laufen die Vorbereitungen für ein alternatives Martinsfest, denn der traditionelle Martinszug mit rund 700 Teilnehmern entfällt in diesem Jahr. „Mit der Spende großer Weckmänner in die Kitas ermöglichen wir den Kita-Kindern und ihren Erzieherinnen ein traditionelles Martinsfrühstück ganz im Sinne des Martinsgedankens – dem Teilen“ freut sich Hildegard Venghaus. Weiterhin wird in Zusammenarbeit mit den örtlichen Kitas zum Advent ein Dorftannenbaum geschmückt und eine Corona-taugliche Mitmach-Aktion ist in Arbeit.
Pia Regh betont, „all dies und die Umsetzung einiger zukunftsweisender Themen kosten Geld. Daher tut die Unterstützung gut und honoriert den Einsatz der vielen Ehrenamtler und Helfer. Gemeinsam können wir eine Identität stiftende Dorfgemeinschaft gestalten.“

Wir freuen uns, dass wir der Dorfgemeinschaft helfen können!

von links nach rechts. Eduard Mann, Volksbank Rhein-Erft-Köln eG, Hildegard Venghaus, Finanzvorstand u. Pia Regh, 2. Vorsitzende Dorfgemeinschaft Schwadorf